grafik
platz Home counterplatzplatz
platz
platz
platz
platz
platz
platzVorstellung
platz
platz
platzPics/Nachberichte
platz
platz
platzPartydates
platz
platz
platzNews/Specials
platz
platz
platzSounds
platz
platz
platzLocations
platz
platz
platz
grafikGästebuch
grafik
platz
platzBegriffe
platz
platz
platzInterviews
platz
platz
platzDrogen
platz
platz
platzHistory
platz
platz
platzStuff
platz
platz
platzNewsletter
platz
grafik
platz
platzEinführung
platz
platz
platzEdonky & Co
platz
platz
platzTools
platz
platz
platzAnleitungen
platz
platz
platzRechtliches
platz
platz
platz
platzRegionale Links
platz
platz
platznationale Links
platz
platz
platzInternationales
platz
platz
platzEdonky-Links
platz
platz
platzForen/Chats
platz
platz
platzImpressum
platz
platz




Edonky oder einfach der Esel genannt ist das meistverbreiteste Programm um Musik und vorallem Filmdateinen aus dem Netz zu holen.

Die Dateien werden direkt vom Computer eines anderen Internetbenutzers geholt und zwar in kleinen einzelnen Teilen. Wegen dieser Eigenheit ist es möglich auch von mehrern Internetnutzern die Datei zu laden. Sobald größere Teile der Datei auf dem eigenen Computer liegen, werden diese auch von anderen Nutzern abgerufen.

Wichtig bei Edonky ist die Installation einer aktuellen Serverliste, da der Hauptkontakt der einzelnen Nutzer über diese festgelegten Adressen erfolgen muss, sollte die Liste also stets akutell gehalten werden.

Im Internet gibt es über das Edonky-Filesharing eine ausgeprägte Fan-Gemeinde, was sich aber zuletzt häufig die Erotikanbieter zu nutze gemacht haben und viele Edonkyinfoseiten ins Netz gestellt haben, die zugleich mit den Erotikseiten zumeist gekoppelt sind.

Wir haben euch hier einige wichtige Links zusammengestellt:

Eselfilme.de
offizielle Edonky Seite





Kazaa ist ein ebenso sehr weit verbreitetes Programm um vorallem Sounddateien mit andern Internetnutzern auszutauschen.

Das ganze ist jedoch ein wenig einfacher aufgebaut als Edonky, so benötigt z.B. das Programm keinen eigenen Server, sondern erzeugt ein eigenes (sog. Peertopeer-Netz) im Internet. So werden die Dateien von vorne beginnend nach hinten downgeloadet, dies allerdings mit einer sehr guten Geschwindigkeit, so dass einzelne Lieder von 3-5 Minuten zumeist in der der gleichen Zeit auf seinem eigenen Computer vollständig bereitstehen.
Dies ist jedoch am schnellsten bei sehr beliebten Files (sprich Kommerzangebote:-) möglich; bei den Sounddateien für Technomusik ist es nötig, lediglich mit der Suchfunktion ein wenig auszuprobieren.

Auch hier werden die Dateien direkt vom Computer eines anderen Nutzers geholt.

Die Aktualisierung der Serverliste wird durch die diverse Hilfsprogramme erleichtert.


offizielle Kazaa Seite





Win MX ist ebenso ein Programm zum erzeugen eines Hilfsnetzes und kommt ohne Server aus ist ein ebenso sehr weit verbreitetes Programm um Sounddateien mit andern Internetnutzern auszutauschen.


Das Programm hat keine Spionierprogramme an Bord und ist deshalb auch sehr weit verbreitet.


offizielle Win MX-Seite





Emule ist noch ein halber Geheimtipp und überzeugt durch sehr gute Downloadgeschwindigkeit. Allerdings ist dieses Programm mehr oder weniger noch in der Entwicklung, weshalb es noch etwas benutzerunfreundlich in der Installation und in der Handhabung ist.

Mitunter werden aber die guten Downloadgeschwindigkeit dadurch erzeugt, dass eben noch nicht so viele User, das Programm benutzen. EMule sollte aber zumindestens jeder Technikinteressiert mal ausprobiert haben. Wir werden euch auf diesen Seiten weiter auf den laufenden halten. Das Programm funktioniert auf der Basis von Edonky, d.h. bekannte Links aus diesem Programm können auch bei Emule Verwendung finden. Auch die Serverstationen sind die gleichen.


Die Serverlisten sind ebenso mit denen von Edonky identisch.


Wichtige Emule-Seite



Site Design By VFHT (Verein zur Förderung hektischer Tanzbewegungen)