grafik
platz Home counterplatzplatz
platz
platz
platz
platz
platz
platzVorstellung
platz
platz
platzPics/Nachberichte
platz
platz
platzPartydates
platz
platz
platzNews/Specials
platz
platz
platzSounds
platz
platz
platzLocations
platz
platz
platz
grafikGästebuch
grafik
platz
platzBegriffe
platz
platz
platzInterviews
platz
platz
platzDrogen
platz
platz
platzHistory
platz
platz
platzStuff
platz
platz
platzNewsletter
platz
grafik
platz
platzEinführung
platz
platz
platzEdonky & Co
platz
platz
platzTools
platz
platz
platzAnleitungen
platz
platz
platzRechtliches
platz
platz
platz
platzRegionale Links
platz
platz
platznationale Links
platz
platz
platzInternationales
platz
platz
platzEdonky-Links
platz
platz
platzForen/Chats
platz
platz
platzImpressum
platz
platz
 
Ellen Allien with Electric Culture
 
Termin: 
Am  25.5.2005  
Located at  Hirsch - Nürnberg

DJs  Ellen Allien, Rainer Klang, Homebase, Letter

Preis 
12 Euro

 
Schön in Szene gesetzt war dieses Event genau richtig um die vielen Sprung und Feiertage des Mais ausklingen zu lassen - Dafür wurde dem Publikum ein etwas verwandelter Hirsch präsentiert, indem vorallem die Kasse zu Beginn des Innengartenbereichs vorgelagert wurde und so alle zwischen diesen und den zwei Floors freien Auslauf hatten, ohne für den sommerlichen Genuß den Wechsel von drinnen nach draußen und umgekehrt immer eine Kasse passieren zu müssen - Trotz dass deswegen beide Türen weit offenstanden, merkte man von dieser Sauerstoffdusche drinnen bislang recht wenig.

Trotz oder vielleicht wegen des schönen Wetters draußen hatten doch recht viele Freaks den Weg in den Hirschen gefunden, so das insgesamt gerade im Hauptfloor etwas Enge herrschte. Klar waren da auch einige Umbauten im Hirsch selbst dran schuld, dass ein wenig Platz weggenommen wurde. Als hätte man sich einer Mach 1 Idee bedient fiel dies vorallem beim DJ-Pult auf, dass diesmal von oben herabschwebte und im Mainfloor den Blick auf die unteren Kleidungsschichten der DJs und auch natürlich vorallem Ellen Alliens freigab.

Soundmäßig blieb man an diesem Abend den groovigen, verspielten Beats treu - sicher auch die richtige Musik für diesen Abend - lediglich das manchmal auf beiden Floors so der gleiche Musikstil herschte war ein Nebeneffekt davon. Schön auch, dass an diesem Abend einige acidhaltige Töne aus den Boxen zwitscherten. Dekorationstechnisch hatte man sich an diesem Abend überdurchschnittlich viel einfallen lassen um damit dieses Event nochmals hervorzuheben.



 



Bericht | (VFHT) Alle Rechte vorbehalten | Zur Hauptseite | Zur Übersicht|