grafik
platz Home counterplatzplatz
platz
platz
platz
platz
platz
platzVorstellung
platz
platz
platzPics/Nachberichte
platz
platz
platzPartydates
platz
platz
platzNews/Specials
platz
platz
platzSounds
platz
platz
platzLocations
platz
platz
platz
grafikGästebuch
grafik
platz
platzBegriffe
platz
platz
platzInterviews
platz
platz
platzDrogen
platz
platz
platzHistory
platz
platz
platzStuff
platz
platz
platzNewsletter
platz
grafik
platz
platzEinführung
platz
platz
platzEdonky & Co
platz
platz
platzTools
platz
platz
platzAnleitungen
platz
platz
platzRechtliches
platz
platz
platz
platzRegionale Links
platz
platz
platznationale Links
platz
platz
platzInternationales
platz
platz
platzEdonky-Links
platz
platz
platzForen/Chats
platz
platz
platzImpressum
platz
platz
 
Special Event
 
Termin: 
Am  23.09.2005  
Located at  Wooloomooloo Bay Hotel - Coburg

DJs  dj karozze feat. the lazy laptop hero & teil 2000

Preis 
0 Euro AK

 
Schneller als erwartet sind wir also in das Coburger Soundhotel zurückgekehrt, diesmal zu einem Freitagsevent, der dann doch wieder recht überraschend endete. So waren am Anfang zwar viele Gäste anwesend, die wohl mehr auf Black Musik standen und so zum Teil ein ständiger Wechsel des Publikums vorhanden war. Da zumeist die Fußgängerzone in Coburg mit seinen verschiedenen Fortgehmöglichkeiten fast schon eine Art Feiermeile darstellt, ist dies bei keinem Eintritt natürlich auch für jedermann machbar, um die Stimmung und die Musik in diesem Fall im Wooloomooloo zu testen.

Letztlich waren auch einige französische Gäste anwesend, die sich nach unserem Eindruck bei den Beats die an diesem Tage zu hören waren, doch gut wohlfühlten. Zu hören war also eine Mischung aus minimal über techno bis zu housigen Tönen, jeweils auch unterschiedlich eingespielt auch durch Computerprogramme und Effektgeräte entsprechend veredelt.

Ab 1 Uhr war das Feierklima sehr angenehm und brachte dann doch einige Stimmungswogen mit sich. Da das Wooloomooloo aus drei Ebenen besteht, können sich im Barbereich auch durchwegs Gäste, die die untere Musik nicht gerade toll finden, aufhalten und im Mittelbereich auch entsprechend zu chillen. So haben wir jedenfalls die recht unterschiedlichen Ansichten vom Publikums so in dieser Art wohl noch auf keiner Party mit nur einer Tanzfläche vorgefunden.



 



Bericht | (VFHT) Alle Rechte vorbehalten | Zur Hauptseite | Zur Übersicht|