grafik
platz Home counterplatzplatz
platz
platz
platz
platz
platz
platzVorstellung
platz
platz
platzPics/Nachberichte
platz
platz
platzPartydates
platz
platz
platzNews/Specials
platz
platz
platzSounds
platz
platz
platzLocations
platz
platz
platz
grafikGästebuch
grafik
platz
platzBegriffe
platz
platz
platzInterviews
platz
platz
platzDrogen
platz
platz
platzHistory
platz
platz
platzStuff
platz
platz
platzNewsletter
platz
grafik
platz
platzEinführung
platz
platz
platzEdonky & Co
platz
platz
platzTools
platz
platz
platzAnleitungen
platz
platz
platzRechtliches
platz
platz
platz
platzRegionale Links
platz
platz
platznationale Links
platz
platz
platzInternationales
platz
platz
platzEdonky-Links
platz
platz
platzForen/Chats
platz
platz
platzImpressum
platz
platz
 
Birthdayparty New Air 2007
 
Termin: 
Am  27.05.2007  
Located at  Airport - Würzburg

DJs  Rush, Alexander Kowalski, Houserockers, Anja Schneider; Oliver Koletzki

Preis 
AK 18 Euro

 
Auch hier war es etwas ungewohnt schon um 22 Uhr vor dem Airport für uns einzutreffen und hier noch freie Parkplatzwahl zu geniesen, wenngleich hier in und um einigen der anwesenden Autos schon etwas vorgefeiert wurde. Auch hier war zu beobachten, dass viele Besucher erst später kamen um vorallem bei den Hauptacts zugegen zu sein, so aber das auch ebenso gut zusammengestelle "Vorprogramm" nicht kennenzulernen - und so war es nahezu bis 1 Uhr in den Heiligen Hallen des Airs nicht so voll, wie schon einmal von früher gewohnt, wo zum Beispiel schon ab 23 Uhr im Terminal 1 eine kräftige Vorfeier gefeiert wurde.

Schön war es natürlich erstmal eine von den Air-Bedienungen aus unsern heimatlichen Gefilden zu entdecken. Musikalisch waren die fünf Areas diesmal soundmäßig richtig gut platziert und so lief nach unseren Ohren jedenfalls nichts paralleles oder gleichgeartetes, sondern jeder Raum hatte seinen eigenen Flair an Puplikum, Deko und Sound.

Klar mussten alle dann beim Antreten der beiden Headliner Kowalski und Rush dann im Soundpark, Federn, sprich auch Besucher in den Soundpark abgeben, da eben dort auch stimmungsmäßig am meisten gefeiert wurde. Seltsam dass es sich Mr Rush es sich nehmen lies nach dem ausklingenden Speaker Attack von Kowalski ein ordentliches Intro hinzulegen, stattdessen zog er einfach den Regler der laufenden Platte nach oben..kurz und schmerzlos eben. Wo letztes Mal auf Milky Way Mr. Kröcher harte Beats an Land zog, war es zum Birthday eben Mr. Rush. Wenn man meinen könnte, dass hier das gleiche Puplikum zugegen war...weit gefehlt. Mit viel Feierlaune haben wir uns dann wieder in den frühen Morgenstunden aus Würzburg verabschiedet, wo lediglich der Regen in dieser Nacht den wieder in Beach Manier hergerichteten Außenbereich etwas verwässert wurde.



 



Bericht | (VFHT) Alle Rechte vorbehalten | Zur Hauptseite | Zur Übersicht|